Suche
  • hallo Schönheit

Haarentfernung - IPL vs. Diodenlaser - gibt es einen Unterschied?

Die dauerhafte Haarentfernung ist in aller Munde. Niemand will noch lästige Stoppel, schmerzende eingewachsene Haare oder gar unerwünschte Behaarung. Für den Endkunden ist es allerdings schwer auszuwählen welchem Kosmetikstudio er nun vertraut, um die Haare endlich für immer loszuwerden. Wir erklären heute verschiedene Technologien zur dauerhaften Haarentfernung und ob es überhaupt einen Unterschied gibt.




Was bedeutet dauerhafte Haarentfernung überhaupt?


Dauerhafte Haarentfernung bedeutet, dass die Haare an den behandelten Stellen nach einer gewissen Behandlungsdauer wirklich nicht mehr nachwachsen. Die Haarwurzel wird so angegriffen bzw. zerstört, sodass keine neuen Haare mehr gebildet werden können. Möglich wird dies durch die dauerhafte Haarentfernung mittels IPL Gerät oder Laser.


Bei allen Methoden zur dauerhaften Haarentfernung müssen sich die Haare in der Wachstumsphase befinden. Es befindet sich allerdings nur ein Drittel der gesamten Körperbehaarung zur gleichen Zeit in der Wachstumsphase. Daher sind zur dauerhaften Haarentfernung mehrere Sitzungen im Abstand von 4-6 Wochen nötig.



Wie funktioniert IPL?


IPL, Intense Pulsed Light, verwendet zur dauerhaften Haarentfernung mehrere Lichtspektren und eine Wellenlänge zwischen 450 und 600nm. Die genutzte Blitzlampe entwickelt die benötigte Hitze, um die Haarwurzeln zu veröden.


Bei der IPL Variante wird allerdings nicht nur die Haarwurzel selbst erhitzt, sondern auch die umliegende Haut. Diese Erhitzung kann sehr unangenehm sein oder gar schmerzen, vor allem in empfindlichen Bereichen wie Oberlippe, Bikinizone und Intimbereich.



Wie funktioniert der Diodenlaser?


Der Diodenlaser nutzt, ebenfalls wie die IPL Variante, Licht zur Haarentfernung. Allerdings wird beim Laser nur eine Wellenlänge genutzt die vom Melanin der Haut absorbiert werden kann. Somit richtet sich der Laserstrahl direkt auf die Haarwurzel, das umliegende Gewebe wird nicht erhitzt. Zusätzlich enthält der Laser eine integrierte Kühlung und ein eisgekühltes Handstück, was die Behandlung völlig schmerzfrei macht.



Haarentfernung im Kosmetikstudio oder doch lieber beim Arzt?


Haarentfernung wird sowohl im Kosmetikstudio, als auch beim Arzt angeboten. Um jetzt mal ganz ehrlich zu sein, die Behandlungen beim Arzt unterscheiden sich nicht zu denen im Kosmetikstudio. Der größte Unterschied ist hier nur der Preis!


Der Erfolg der dauerhaften Haarentfernung hängt einzig und allein vom genutzten Gerät, der Einhaltung der Behandlunsabstände und der Behandlungshäufigkeit ab. Ein weiterer Faktor, der die Haarentfernung deutlich erleichtert, ist eine möglichst helle Haut mit möglichst dunkeln Haaren. Die Haarentfernung ist mit Diodenlaser allerdings auch bei dunklen Hauttypen und helleren Haartypen möglich. Hier sind meist ein paar mehr Behandlungen notwendig.



PS: Mit dem Code „pineapplesgoeshairfree“ gibt es zur Feier des internationalen Frauentages am 8.3.2020 bis zum 11.03.2020 ganze 30% auf die dauerhafte Haarentfernung!

1,430 Ansichten

Impressum & AGB            FAQ

© 2019 -Elena Reepsdorff

hallo Schönheit

Landstraßer Hauptstraße 71, Stiege 1, 1.Stock, 1030 Wien